Süßigkeiten und Snacks zwischendurch sind bei Groß und Klein beliebt. Eine attraktive und sinnvolle Alternative hierzu ist der ‚Bunte Teller‘.

Bestenfalls besteht er zu 80% aus Rohkost und Obst – natürlich mundgerecht geschnitten. In Frage kommen hier z.B. Äpfel (nicht nur in Spalten, sondern auch in Scheiben geschnitten – vorher Kerngehäuse rausstechen), Birnen, Bananenscheiben mit Piekser, Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Cherrytomaten oder Tomatenviertel, Möhrenstücke oder –scheiben, Gurken- oder Kohlrabischeiben und –sticks, Mandarinen- und Orangenspalten, Kirschen (kleines Döschen für die Steine dazugeben), Weintrauben (gut waschen, möglichst kernlos, für kleinere Kinder halbiert), Aprikosenhälften, Johannisbeerrispen, Pfirsich- oder Nektarinen-spalten, Radieschenviertel, Paprikastücke, …

Dazu kommen dann Süßigkeiten oder kleine Snacks bzw. Trockenobst und Nüsse / Samen.

Trockenobst & Nüsse / Samen: Apfelringe, Bananenchips, Ananas, Aprikosen, Rosinen, Cranberrys, Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln, Cashew-Kerne, …

Süßigkeiten (alles was klein, leicht und möglichst fettarm ist kommt in Frage): Esspapier-Ufos, kleine Kekse (möglichst Vollkorn), kleine Reiswaffeln (auch mit Joghurt- oder Schokoüberzug), kleine Zwiebacke (z.B. mit Kokos), Cornflakes oder andere (für das Frühstück zu süße) Frühstücks-Cerealien (möglichst auch mit Vollkornanteil, z.B. Cini-Minis, Toppas), Pez-Bonbons im Spender, kleine Gummibärchen oder Weingummis (möglichst hoher Fruchtsaftanteil), Haribo Colrado Mini, Cantuccini, schokoladierte Rosinen oder andere Trockenfrüchte schokoladiert,…

Snacks (alles was klein, leicht und möglichst fettarm ist kommt in Frage): Kräcker (mit Vollkornanteil oder mit Samen drauf), Popcorn, fettreduzierte Erdnussflips, Vollkornbrezeln, Vollkornchips, fettarme Chips,…

Das Auge isst mit – eine attraktive Darreichung auf schönem, bunten Geschirr (preiswert beispielsweise von Ikea) ist viel schöner. Und nachgefordert kann jederzeit werden – aber immer nur ein kompletter Teller!

Sinnvoll ist es die Zutaten gesammelt in einem Bereich der Küche aufzubewahren – so hat man den bunten Teller schnell zusammen gestellt und läuft nicht Gefahr aufgrund von Zeitmangel ‚nur‘ Süßigkeiten rauszugeben. Also Obst / Gemüse (sofern nicht aus dem Kühlschrank), kleine Brettchen, Schälmesser, Schneidemesser, Piekser, Dosen mit Trockenobst, Samen und Nüssen und Süßigkeiten / Snacks zentral aufbewahren.

Hier ein paar Eindrücke meiner Teller für ein oder zwei Kinder: